Unsere Adresse

TCP APOTHEKEN OHG | Apotheker: T. Schröder / C. Albrecht

Solbrigplatz 3 | 08468 Reichenbach | Servicetelefon 0 37 65-1 32 24



Entspannungsübungen

Inhalt

Themengebiet
Gesund Leben


Stress im Job? Wir zeigen Tipps zum Runterfahren.


Ein stressiger Arbeitsalltag ist keine Seltenheit. Leistungsdruck, Deadlines und chaotische Arbeitsabläufe können nicht nur zu Stress, sondern auch zu ernsthaften Problemen führen. Um dem zu entkommen, ist man in erster Linie selbst gefragt! Um sich zu entspannen gibt es viele Praxistipps, welche auch direkt am Arbeitsplatz anwendbar sind. Hier sind vier Tipps zum Sofort-Anwenden.

  1. Pausen einhalten, um Kraft zu tanken

    Oft wird unterschätzt, wie wichtig es ist, kleine Pausen einzulegen, nicht nur um abzuschalten, sondern auch, um auf Dauer leistungsfähig zu bleiben. Hierbei ist es entscheidend, wirklich die Arbeit zu unterbrechen. Essen und trinken und gleichzeitig auf den Computer oder Notizen schauen ist keine Pause. Verlassen Sie den Arbeitsplatz, bewegen Sie sich etwas – wenn möglich an der frischen Luft – und nehmen Sie sich eine gedankliche Auszeit. So lösen Sie auch verkrampfte Muskeln. Planen Sie mehrere kleine Pausen ein. Fünf Minuten Auszeit alle 90 Minuten reichen vollkommen aus.

  2. Lassen Sie die Arbeit auf der Arbeit

    Sehr verbreitet ist, dass man auch nach der Arbeit zu Hause nicht runterfahren kann. Hierbei kann Ihnen helfen, sich kurz vor Feierabend alle wichtigen Aufgaben und Projektabläufe für den nächsten Tag strukturiert aufzuschreiben. So lassen Sie die Gedanken auf Arbeit und starten den nächsten Tag organisiert und ausgeruhter. Nützlich sind auch Feierabend-Rituale, um dem Kopf mitzuteilen: jetzt ist Schluss. Fahren Sie z. B. den Rechner runter und stellen Sie den Stuhl ordentlich an den Tisch.

  3. Lächeln Sie

    Wenn wir lächeln, bekommen wir gute Laune. Das heißt, auch wenn Ihnen nicht danach zumute ist – setzen Sie ein Lächeln auf. Denn dadurch wird der Gesichtsnerv mobilisiert, der dem Gehirn „Fröhlichkeit“ übermittelt. Je breiter Ihr Lächeln, desto größer die Stimulation. Zur Unterstützung kann man auch einen Stift quer in den Mund nehmen. Dadurch gehen automatisch die Grübchen nach oben.

  4. Sagen Sie sich, Sie haben keinen Stress!
    
Streichen Sie „Stress“ aus Ihren Wortschatz und verwenden Sie positivere Formulierungen, ohne zu beschönigen. Ein Beispiel: „Heute ist ganz schön viel los.“ Das Wort „Stress“ dramatisiert die Situation und belastet unnötig.

Wichtiger Hinweis:

Dieser Artikel beinhaltet nur allgemeine Hinweise und Informationen. Keinesfalls darf er zur Eigendiagnose oder Selbstbehandlung benutz werden. Er kann einen Besuch beim Arzt nicht ersetzen.