Unsere Adresse

TCP APOTHEKEN OHG | Apotheker: T. Schröder / C. Albrecht

Solbrigplatz 3 | 08468 Reichenbach | Servicetelefon 0 37 65-1 32 24




Inhalt

Themengebiet
Körper & Geist


wenn reisen zur qual wird


Was gegen Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und andere Symptome hilft.

Schon der Gedanke an die bevorstehende Reise ist der Albtraum jedes Menschen der unter der Reisekrankheit, der sogenannten Kinetose leidet. Diese Krankheit gibt es schon seit dem Altertum.

Auch wenn man bei Kinetose von einer Krankheit spricht, ist sie keine Krankheit, sondern eine normale Reaktion auf widersprüchliche Bewegungsreize, die den Organismus überfordern. Beim Autofahren zum Beispiel liefern die Augen und das Gleichgewichtsorgan im Innenohr unter Umständen unterschiedliche Informationen. Die Augen melden dem Gehirn eine Bewegung, wenn wir seitlich aus dem Fenster blicken. Aber das Gleichgewichtsorgan kann keine feststellen, da wir ruhig und fest angeschnallt im Auto sitzen. Auf hoher See ist dieses Phänomen teilweise umgekehrt. Der Körper fühlt das Schwanken des Schiffes, kann aber die Bewegung nicht sehen.

Die genaue Ursache ist bisher nicht vollständig geklärt und wird noch erforscht. Es sind jedoch mehrere Faktoren bekannt, die diese Reaktion mit beeinflussen. Im Hirnstamm laufen Signale aus den Gleichgewichtsorganen des Innenohrs, den Augen und Lagerezeptoren an Muskeln und Knochen zusammen. Hier liegt ebenfalls das Zentrum des Erbrechens und der Übelkeit. Auch Schweiß, Blässe, schneller Puls und Schwindel sind Signale, dass im Blut Stresshormone steigen, weil das Gehirn überfordert ist.


TIPP:

Um Kinetose zu verhindern bzw. zu lindern sollte man die aufgenommenen Reize der Sinne möglichst harmonisieren. Zum Beispiel im Zug in Fahrtrichtung sitzen, während der Fahrt sollte man geradeaus in Richtung der Fahrbahn schauen.